LFG Denkmalpflege und Historische Bauforschung RWTH Aachen

Aktuelles:

AUSSTELLUNG: Mies und das Erbe der Moderne.

Mies van der Rohe - Wie erhalten wir moderne Meisterwerke?
10. April bis 7. August 2016.

Schunck* Glaspaleis, Heerlen (NL)

Eine große Ausstellung im Schunck*-Glaspaleis in Heerlen (NL) thematisiert ab April 2016 den denkmalpflegerischen Umgang mit dem baulichen Erbe des in Aachen geborenen, weltberühmten Architekten Ludwig Mies van der Rohe.

Die RWTH ist mit dem Lehrstuhl Baukonstruktion und dem Lehr- und Forschungsgebiet Denkmalpflege und Historische Bauforschung maßgeblich beteiligt. Es werden dort Ergebnisse der gemeinsamen Forschungsarbeit ausgestellt, die in den letzten zwei Jahren mit Hilfe von Studierenden der Fakultät für Architektur zusammengetragen wurden. Dazu zählen neben Aufmaßzeichnungen auch Seminararbeiten, Modelle, originales Baumaterial und historische Dokumente.

Begleitend zur Ausstellung werden Vorträge, Exkursionen, Filmvorführungen und Diskussionsforen angeboten.

WETTBEWERBE / WORKSHOPS


Studentenwettbewerb im Rahmen der 'denkmal 2016'"
Auslober: Messeakademie der Leipziger Messe GmbH
Abgabetermin: 31. August 2016
„Informationen und Aufgabenstellung“

11.Studentenworkshop des Deutschen Nationalkomittees für Denkmalschutz in Augsburg

4.-11. September 2016

GEWONNEN - VERLOREN - UNENTSCHIEDEN?
ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN FÜR DAS AUGSBURGER ROSENAU-STADION UND SEIN UMFELD

Bewerben können sich Studierende, die Interesse an Fragen der Denkmalpflege haben und eine Woche miteinander in betreuten Kleingruppen interdisziplinär und praxisbezogen arbeiten möchten. Der Workshop richtet sich vorwiegend an Studierende der Fächer Architektur, Denkmalpflege, Geschichte, Kunstgeschichte, Stadt- und Landschaftsplanung, Bauingenieurwesen sowie Soziologie.

Teilnehmerzahl: 20 Personen
Kosten: 100 Euro.
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2016.

Ausrichter:
Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz
bei der Beauftragten der Bundesregierung
für Kultur und Medien (BKM)

Mehr Informationen