Krefeld Industriekultur Programm Seite 1

Krefeld und das niederrheinische Industriegebiet

Programm

07.04.2016

I Krefeld

Industriekultur am Niederrhein

9.00 Ankommen – Kaffee – Anmeldung

Karin Meincke / Bürgermeisterin
Begrüßung

Olaf Richter / Stadtarchiv Krefeld
Landschaften der Protoindustrialisierung in Westdeutschland: Krefeld

Christoph Dautermann / Museum Burg Linn - Krefeld
Bauten des Verlagssystems in Krefeld: Verleger und Weber

Kaffeepause

Angelika Rösner / Hochschule Niederrhein
Textilkultur in Krefeld: Werkbund-Museum, Johannes Itten und Georg Muche

Christiane Lange / Projekt MIK e.V., Krefeld
Die Seidenindustrie als Auftraggeber für Avantgarde-Architektur: Mies van der Rohe, Egon Eiermann, Bernhard Pfau

Daniel Lohmann / Norbert Hanenberg / RWTH Aachen
Neue Erkenntnisse zur Baugeschichte der Verseidag-Bauten und Probleme ihrer Erhaltung

13.00 Mittagspause

14.00

Andrea Pufke/ LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland
Die Häfen in Neuss und Krefeld-Uerdingen. Historische Bedeutung – aktuelle Erhaltungsprobleme.

Christoph Hölters / Stadt Neuss, Beigeordneter für Planung, Bau und Verkehr
Revitalisierung Neusser Hafen

Martin Linne / Beigeordneter Planung, Bau und Gebäudemanagement Stadt Krefeld
Krefeld-Uerdingen. Bauten im Hafen – Chancen und Grenzen

Diskussion Moderation: Jürgen Keimer

Industriefilme Als Einstimmung für den zweiten Tag:
Geheimnis eines Stahls / Konzernarchiv ThyssenKrupp
Thyssen präsentiert Edelstahl / Konzernarchiv ThyssenKrupp
Einführung: Astrid Dörnemann / Konzernarchiv ThyssenKrupp
Blick ins Werk (Bayerwerk Uerdingen) / Konzernarchiv Bayer AG
125 Jahre Uerdingen / Konzernarchiv Bayer AG

18.00 Abfahrt mit Bus-Shuttle nach Uerdingen
18.30 Führung Weinbrand- und Kornbrennerei Dujardin
19.30 Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen in der „Küferei“ Fa. Dujardin
22.00 Rückkehr des Bus-Shuttles nach Krefeld, Frankenstr. 20

08.04.2016

II Krefeld

9.00 Ankommen – Kaffee – Begrüßung

Ulrich Naumann / Köln
Eisenbahnlandschaft niederrheinisches Industriegebiet

Claus Weber / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
Kanalbauten zur Verbindung von Rhein und Nordsee. Projekte und Resultate: Fossa Eugeniana / Nordkanal / Rhein-Maas-Kanal

Kaffeepause

Stefanie von de Kerkhof / Universität Mannheim Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Makroökonomik
Pioniere vom Niederrhein in Textil-, Maschinenbau- und Chemieindustrie

Hans Schürings / Ingenieurbüro für Statik Mönchengladbach
Bauten der Textilindustrie im niederrheinischen Industriegebiet

Stefan Strauß / Strauß & Fischer Historische Bauwerke Krefeld
Krefeld: Außer Samt und Seide auch Eisen und Stahl

13.00 Mittagspause

14.00

Ernst Grigat / Leiter CHEMPARK Dormagen, Leverkusen, Krefeld-Uerdingen
Von der Farbenfabrik „Dr. E. ter Meer & Cie.“ zum Uerdinger CHEMPARK. Entstehung und Konkretisierung der CHEMPARK-Idee in NRW.

Henry Beierlorzer / Urbane Nachbarschaft Samtweberei gGmbH, Krefeld
Impulse für gutes Zusammenleben im Viertel – Neue Aufgaben für die Alte Samtweberei / Krefeld

Peter Jahnen / Heinz Jahnen Pflüger Stadtplaner und Architekten Partnerschaft, Aachen
Stahlwerke Becker in Willich als Konversionsbeispiel in der Montanindustrie

Diskussion
Privates Engagement in die Industriedenkmalpflege am Niederrhein
mit:
Georg Wilms, Geschäftsführer Schleiff Denkmalentwicklung GmbH & Co.KG, Erkelenz
Christian Paschertz, W. Paschertz Grundstücks GmbH
Reiner Leendertz Grundstücksgesellschaft Girmesgath GmbH & Co.KG
Moderation:
Jürgen Keimer

Tagungsort

Hochschule Niederrhein
Bernhard Pfau-Bau
Frankenring 20
47798 Krefeld