SEM_Ein Welterbe - von der Tusche zum Mörtel.
Wissenschaftliches Forschungsseminar

Auch am Weltkulturerbe Aachener Dom hinterließ der zerstörerische Zweite Weltkrieg Schäden, die in der Nachkriegszeit neben den regulären Instandsetzungsarbeiten behoben werden mussten. Der erste Dombaumeister nach dem Krieg, Felix Kreusch, führte kunstvoll illustrierte Tagebücher über seine Maßnahmen. Kreusch’s Aufzeichnungen bieten die Chance, mit historischen Dokumenten umzugehen und an auszuwählenden Themen die damalige Vorgehensweise und deren Auswirkungen zu erarbeiten. Mit dem Gegenüberstellen eigener Positionen soll der Bearbeiter seine Fähigkeiten im quellenkritischen Umgang mit Dokumenten trainieren und an echten Dokumenten die Bedeutung der Rezeptionsgeschichte für die Denkmalpflege erfahren.

Teilnehmerzahl

max. 12 Teilnehmer

Betreuer

Studiengänge

  • Architektur (Bachelor BaPO 2010)
  • Architektur (Bachelor BaPO 2011)
  • Architektur (Master MAPO 2011)
  • Stadtplanung (Master MPO 2011)