Photo

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Christian Raabe
Professor

Telefon: +49 (0)241-80 950 75
E-Mail: raabe@denkmalpflege.rwth-aachen.de

Lehrveranstaltungen

Sprechstunden

Di 01.08.2017 14.30–15.30 Uhr
Allgemeine Sprechstunde

Biografie

Architekturstudium an der TU Berlin und der Université Marseille-Luminy, Frankreich. Diplom der TU Berlin. In den Jahren 1993 und 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bautechnikgeschichte der TU Cottbus. Forschungstätigkeit zur Konstruktionsgeschichte der Museumsinsel in Berlin. 1994 Bürogründung in Berlin: Abri+Raabe Architekten. Bearbeitung zahlreicher Denkmäler, vor allem aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts sowie einiger mittelalterlicher Bauten. In den Jahren 1995 bis 1999 zugleich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Baugeschichte und Denkmalpflege der RWTH Aachen und von 1998 bis 2002 zudem Dozent für Stilkunde an der Internationalen Filmschule in Köln. Lehraufträge am Fachgebiet Denkmalpflege der FH Potsdam und am Fachbereich Restaurierung der FHTW Berlin. Zwischen 2004 und 2006 Vertretungsprofessor für das Fachgebiet Baugeschichte und Entwerfen der FH Aachen und seit 2006 für das Lehr- und Forschungsgebiet Denkmalpflege der RWTH Aachen University. Abschluss der Promotion im Jahr 2007: "Anmerkungen zur Bauakademie". Im Jahr 2008 erfolgte die Berufung zum Professor für Denkmalpflege an die RWTH Aachen University.

Forschungsprojekte

Publikationen

Raabe, C.: Denkmalpflege - Berufe und Ausbildung
In: Martin, D.J.; Krautzberger, M. (Hrsg.): Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege, 4. Auflage, S. 520-523
C.H. Beck, München 2017
ISBN: 978 3 406 69856 9

Raabe, C.: Das große Ganze und ein paar Fragen zu den Details.
Zur Vorgeschichte von Louis-Francois Cassas' Voyage Pittoresque
In: Ketelsen, T. (Hrsg.): Der Un/gewisse Blick 20, S. 12-21
Wallraf-Richartz-Museum, Graphische Sammlung, Köln 2016
ISBN: 3-938800-27-5

Raabe, C.: Inhalte, Ziel und Methoden der Bauforschung
In: Krücken, M. (Hrsg.): Offensichtlich Verborgen - Die Aachener Pfalz im Fokus der Forschung., S. 94-97
Geymüller, Aachen - Brüssel - Berlin 2016
ISBN: 978-3-943164-16-9

Raabe, C.: Denkmalpflege
Schnelleinstieg für Architekten und Bauingenieure
In: essentials, 46 S.
Springer Verlag, Wiesbaden 2015
ISBN: 978-3-658-11528-9

Dieses essential behandelt die vier wichtigsten Themenfelder der Denkmalpflege, die in ihren Grundzügen dargestellt werden: Geschichte, Organisation, Praxis und Forschung. Christian Raabe zeigt in einem kurzen Abriss der Geschichte, wie sich Wertebegriffe und die Institutionalisierung der Denkmalpflege historisch entwickelt haben. Es folgen eine Darstellung der Aufgaben und Strukturen der nationalen und internationalen Organisation des Denkmalschutzes, Hinweise zum rechtlichen Umfeld und Handlungsempfehlungen zur praktischen Denkmalpflege nebst einer Übersicht der Fördermöglichkeiten. Diese praxisnahe Einführung schließt der Autor mit einer Erläuterung der Ziele und Methoden der historischen Bauforschung ab.

Leo Hugot
Der Mensch. Seine Zeit. Sein Nachlass.
Raabe, C., Horn, H.G. (Hrsg.)
Geymüller, Aachen 2014
ISBN: 978-3-943164-10-7

Leo Hugot (1925–1982) hat das Erscheinungsbild Aachens rund um Dom und Rathaus geprägt wie kein anderer Baumeister der Nachkriegszeit. Aber auch über Aachen hinaus hat er sich als Architekt des Wiederaufbaus von St. Gereon und St. Kunibert in Köln sowie durch seine Forschungen zur Aachener Pfalz Karls des Großen einen Namen gemacht. Seine Tätigkeit als Dombaumeister, Stadtkonservator, Architekt und Bauforscher steht hier das erste Mal im Mittelpunkt einer Buchpublikation. Der vorliegende Band versammelt die Beiträge des Kolloquiums zum dreißigsten Todesjahr von Leo Hugot. Er enthält darüber hinaus bisher unveröffentlichte Vorträge des Architekten sowie sein komplettes Werkverzeichnis.

Abri, M.; Raabe, C.: Restaurierungsmaßnahmen an der Sophienkirche 2005-2012
In: Krause, Clemens (Hrsg.): 300 Jahre Sophienkirche in Berlin , S. 46-59
Imhof, Petersberg 2013

Raabe, C.: Was man so erzählt bekommt …
In: Krüger, T. M. (Hrsg.): Architekturführer Berliner Museumsinsel, S. 7-9
DOM publishers, Berlin 2013

Raabe, C.: Wegbereiter der Industriekultur
Werner Lindner - René von Schöfer - Carl Koschwitz
In: Buschmann, W. (Hrsg.): Zwischen Rhein-Ruhr und Maas : Pionierland der Industrialisierung - Werkstatt der Industriekultur, S. 40-48
Klartext, Essen 2013

Essam, A., Raabe, C.: Wohndepot
In: Serie A - Jahresbericht 2012/3 der Fakultät für Architektur, RWTH Aachen, S. 164-167
FdR - Freunde des Reiff, Aachen 2013
ISBN: 978-3-936971-29-3

Raabe, C.: Eine Ecke der Bauakademie
Zur Rekonstruktion der "Allgemeinen Bauschule" Karl Friedrich Schinkels, 216 S.
Edition Imorde, Emsdetten/ Berlin 2011
ISBN: 978-3-942810-04-3

1831 erwähnt Karl Friedrich Schinkel zum ersten Mal seine Entwürfe für die Allgemeine Bauschule, die in den folgenden Jahren auf dem Gelände des ehemaligen Packhofes errichtet wird. Es handelt sich um einen roten Ziegelbau mit vier ähnlichen Fassaden, dessen gesamte Struktur von einer allseitigen achtachsigen Teilung bestimmt wird und der mit einem umfangreichen Bauformen- und Bildprogramm der Geschichte der Architektur beredten Ausdruck verleiht. Die Bauakademie verkörperte den idealen Bau des preußischen Staates: Die bürgerliche Bildungsanstalt im Zentrum wurde vom Sockel des preußischen Gewerbefleißes getragen und von der staatlichen Kunst- und Bildungsadministration behütet. Eine vollständige Zusammenfassung und Gliederung der Forschungsbeiträge zur Bauakademie ist angesichts der Fülle der Publikationen kaum mehr möglich. Das Buch versucht sich deshalb nicht an einem umfassenden Deutungsmodell, sondern es möchte der Rezeption lediglich einige neue Erkenntnisse und Interpretationen hinzufügen. Diese sind zwar durch die wichtigste Quelle nicht mehr zu bezeugen - der Abriss der Bauakademie begann 1961 und dauerte bis 1963 -, lassen sich jedoch auf den Nachbau einer Fassadenecke beziehen.

Raabe, C.: Affinities - Verwandschaften
In: Schube, I. (Hrsg.): Roman Bezjak - Socialist Modernism, S. 148-151
Hatje Cantz, Ostfildern 2011
ISBN: 978-3-7757-3188-1

Raabe, C.: Die Schlüterkanzel in der Berliner Marienkirche
In: INSITU - Zeitschrift für Architekturgeschichte 2/2011, S. 229-236
Wernersche Verlagsgesellschaft, Worms 2011
ISSN: 1866-959X

Orientexpress
Große Reiseexkursion
Raabe, C., Lohmann, D. (Hrsg.)
Aachen 2010

Buschmann, W., Gilson, N., Rinn, B.: Braunkohlenbergbau im Rheinland
In: Die Bau- und Kunstdenkmäler des Rheinlandes
Worms 2008

Raabe, C.: Warum das Reiff-Museum da steht, wo es steht.
In: Dlugaiczyk, M., Markschies, A. (Hrsg.): Mustergültig - Gemäldekopien in neuem Licht. Das Reiff-Museum der RWTH Aachen, S. 60-66
Deutscher Kunstverlag, Berlin 2008
ISBN: 978-3422068858

Raabe, C.: Vom Depositum zum Entwurf
Über den wissenschaftlichen Umgang mit dem zeichnerischen Nachlass der Industrie
In: Farrenkopf, M., Busch, W. (Hrsg.): Das architektonische Werk der Architekten Fritz Schupp und Martin Kremmer / Vom Entwurf zum Depositum. Über den wissenschaftlichen Umgang mit dem zeichnerischen Nachlass der Industrie, S. 131-139
Bochum: Deutsches Bergbau-Museum 2007
ISBN: 978-3-937203-31-7

Raabe, C.: Anmerkungen zur Bauakademie
2007

Abri, M., Raabe, C.: Zur Sanierung der mittelalterlichen Dorfkirche in Mahlsdorf
In: Denker, A. F. (Hrsg.): Die Denkmale in Berlin, Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Ortsteile Kaulsdorf, Mahlsdorf und Hellersdorf, S. 172–179
Lukas Vlg Fuer Kunst Und, Berlin 2002
ISBN: 978-3931836733

Maaz, B., Abri, M., Raabe, C.: Beschreibung der Sanierung der Friedrichswerderschen Kirche 1998-2000
In: Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz (Hrsg.): Die Friedrichswerdersche Kirche, Schinkels Werk Wirkung und Welt
Berlin 2001

Abri, M., Raabe, C.: Die mittelalterliche Kirche in Mahlsdorf
In: Landesdenkmalamt Berlin (Hrsg.): Berlin. Denkmalschutz und Denkmalpflege, S. 103
Berlin 2001

Abri, M., Raabe, C.: Die Friedrichswerdersche Kirche
In: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hrsg.): Bau und Raum. Jahrbuch 1998, S. 114-123
Hatje Cantz, Ostfildern-Ruit 1998
ISBN: 978-3775707862